Gästeführung Landesausstellung (Foto: Bernward Bertram)

Sonderausstellung "Spiel um die Macht – Von Canossa nach Worms"

24.09.2022 - 12.03.2023 | 11:00 Uhr - 17:00 Uhr

Museum der Stadt Worms im Andreasstift / Zentrum

siehe www.museum-andreasstift.de

Sonderausstellung „Spiel um die Macht. Von Canossa nach Worms“ verlängert bis 12. März 2023

Seit dem 24. September lockt die Sonderausstellung „Spiel um die Macht. Von Canossa nach Worms“ im Museum der Stadt Worms durch ihre Vielseitigkeit Besucher unterschiedlicher Zielgruppen an: Eine Graphic Novel, ein Escape Game und eindrucksvolle Leihgaben beleuchten die unterschiedlichen Facetten des Investiturstreits und vermitteln spielerisch und modern Zugänge zum Wormser Konkordat. Am 30. Dezember sollten Besucher die letzte Gelegenheit haben, sich auf eine spannende Entdeckungsreise zu begeben, doch nun steht fest: Die Ausstellung wird bis zum 12. März 2023 verlängert. Auch wertvolle Leihgaben wie beispielsweise der Sarkophag Kaiser Heinrichs V. aus dem Historischen Museum der Pfalz in Speyer, oder der Ring des Mainzer Erzbischofs Aribo aus dem Bischöflichen Diözesanmuseum Mainz, werden während der Verlängerung weiterhin zu sehen sein.



Das erwartet Sie:

Im mittelalterlichen Europa stritten der Kaiser und der Papst um die Vorherrschaft – ein Spiel um die Macht, das in Worms begann und dort auch endete.

Anlässlich der Feierlichkeiten zum Wormser Konkordat, dem Vertrag, mit dem dieser Konflikt vor genau 900 Jahren beigelegt werden konnte, wird die Geschichte des sogenannten Investiturstreits präsentiert – modern und spielerisch. Die Hintergründe, der Gang nach Canossa und die teils blutigen Auseinandersetzungen werden in Form einer Graphic Novel im Stil von „Banksy“ anschaulich vermittelt.
Wer möchte, kann sich mit einem „Escape Game“ fürs eigene Handy durch die Ausstellung navigieren. Geschichte einmal anders erleben, passend auch für jüngere Zielgruppen und Familien!
Bedeutende Exponate aus dem Hochmittelalter und ein museumspädagogisches Begleitprogramm runden das Angebot ab.

Das Escape Spiel:
Der Archivar des Vatikanischen Geheimarchivs ist geschockt:
Das Heinricianum, die kaiserliche Urkunde des Wormser Konkordats, liegt zwar sicher im Tresor, doch hat er keinen Zugriff auf sie, denn die Zahlenkombination ist nicht mehr bekannt.
Was hat die Historikerin Prof. Hanna Wehrle damit zu tun? Das wird er bald herausfinden, doch den neuen Code wird er nur mit Eurer Hilfe knacken können.
Eure Suche beginnt mitten in der Ausstellung zum Konkordat im Museum der Stadt Worms im Andreasstift.



!!! Bitte bringt Euer eigenes internetfähiges Smartphone inkl. Kopfhörer mit, um Informationen zur Ausstellung abzurufen sowie am Escape Spiel teilnehmen zu können. !!!

Tickets für den Eintritt und das Rahmenprogramm sind hier im Onlineshop oder an der Museumskasse buchbar.


Öffnungszeiten
24. September bis 12. März 2023
Di-So, 11 bis 17 Uhr, außer 24. / 25.12 / 31.12.2022 & 01.01.2023,
montags geschlossen, außer: 26.12.2022

Tickets

Ticketshop Museum Andreasstift
Tickethotline: 0 62 41 / 8 53 - 41 05

Veranstaltungsort

Museum der Stadt Worms im Andreasstift
Weckerlingplatz 7
67547 Worms
Zentrum

Veranstalter

Museum der Stadt Worms im Andreasstift
msmwrmsd
Internet-Seite

Hier informieren wir Sie über unsere anstehenden Veranstaltungen und Ausstellungen.

 
 

Das Kulturmagazin der Metropolregion Rhein-Neckar

Die neueste Ausgabe des Kulturmagazins der Metropolregion Rhein-Neckar finden Sie hier.

NEWSLETTER

Bleiben Sie informiert!
Abonnieren Sie hier den Kultur-Newsletter der Kultur und Veranstaltungs GmbH

Museum Andreasstift auf Facebook
Museum Andreasstift auf Instagram
 

Kontakt

Link zur Homepage der Stadt Worms

Museum der Stadt Worms im Andreasstift

Weckerlingplatz 7
67547 Worms

Telefon: 

Museumskasse (zu den Öffnungszeiten): (0 62 41) 8 53 - 41 05 

Ausstellungssekretariat (Mo–Fr): (0 62 41)  8 53 – 41 01 / - 41 02

msmwrmsd 

Impressum
Datenschutz
Sitemap

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen